Sie sind hier: Startseite3D-Modelle & TexturenPflanzenSPEEDTREE

SpeedTree Cinema in AVATAR

Selten war ein Filmstudio unter größerem Druck, eine glaubwürdige Pflanzenwelt zu erschaffen.

Es war im späten Fühling 2009, als Industrial Light and Magic (ILM) gefragt wurde, einen Planeten voller Vegetation schnell zu designen und zu berechnen - für einen Science-Fiction-Film, der in kurzen 6 Monaten im Kino erscheinen sollte.

Der Kunde? Der berühmte James Cameron, Regisseur einiger der größten Blockbuster-Filme aller Zeiten.

Der Film? AVATAR.

Richard Bluff, ILM Digital Matte Department Supervisor, war damit beauftragt, Cameron die Vegetation zu besorgen, die er sich vorstellte.

"James Cameron würde sich nicht mit weniger als genau dem zufriedengeben, was er sich vorgestellt hatte." sagte Bluff. "Er würde über bestimmte Verdrehungen und Verzweigungen reden, die noch gar nicht existierten. Er würde einen bestimmten Ast einen halben Meter höher haben wollen."

Cameron und sein Team hatten 2 Jahre damit verbracht, Pandora zu pre-visualisieren - den Planeten, auf dem die Handlung von AVATAR stattfindet - und sie hatten ILM gefragt, ob sie Ihre Vorstellungen von Pandora auf die große Leinwand bekommen würden.
Ihre Vegetations-Designs waren fast bis auf den letzten Pixel ausgearbeitet, sagte Bluff, und sie würden sich nicht weniger als purer Perfektion zufrieden geben. "Ihr Jungs solltet besser in der Lage sein, alle Anforderungen zu erfüllen", wurde Bluff öfters mitgeteilt.

Cameron's Anforderungen zu erfüllen, würde nicht leicht sein, wusste Bluff. "Unsere bisherige Methode, um Bäume zu generieren, würde da niemals funktionieren," gab er zu. "Wir wurden niemals zuvor nach so spezifischen Vegetationsdesigns gefragt - und nichts, was wir in Händen hatten, war in der Lage, die Aufgabe zu erfüllen".

Als sie das Internet nach Vegetations-Software durchforsteten, stieß Bluffs Team auf SpeedTree Cinema, ein so neues Produkt, dass es noch nicht einmal offiziell angekündigt war. Das Team meldete sich für die Demo-Version an und starteten es.

"Ich wusste innerhalb von 15 Minuten, dass SpeedTree das Tool war, nach dem wir gesucht hatten." sagte Bluff. "In der Vergangenheit waren wir nie in der Lage, Kontrolle bis zu einem Zweig oder Blatt auszuüben, mit SpeedTree war das möglich. Wir konnten endlich einen Baum nach den exakten Spezifikationen eines Films generieren, bei dem wirklich jede Szene sorgfältig von Camerons Team pre-visualisiert wurde."

Nachem Bluff wusste, dass SpeedTree das gesuchte Tool war, machten sie sich an die Arbeit und produzierten dutzende von Bäumen. "Einer unserer 3D-Artists startete morgens mit 5 ausgesuchten Bäumen aus der Bibliothek. Bis zum Mittagessen hatte er 40 Bäume gebaut.", berichtet Bluff.
"Diese 40 Bäume waren bereits 80 Prozent aller Bäume, die wir für den gesamten Film benutzten."

Kurz darauf brachte Bluff ihre Arbeit zu Mr. Cameron - in einem 23 Sekunden langen Überflug über Pandora." Ein Schweigen legte sich über den Vorführraum." erinnert sich Bluff. "Das Erste, was Mr. Cameron wissen wollte: 'Wie macht Ihr Eure Bäume?' Er war schockiert, wie nah sie seiner Vision kamen."

Dieser 23-Sekunden-Überflug findet sich später im Film als Intro-Szene wieder.

AVATAR war der erste Film, der über 2 Milliarden Dollar einspielte. Der Film wurde für neun Oscars nominiert und gewann drei, unter anderem für die visuellen Effekte.

Bluff ist überzeugt: "SpeedTree war einfach die beste Wahl für unsere Arbeit an AVATAR. So einfach ist das."

Zurück zur Produktseite

Jetzt kaufen:

SpeedTree Cinema 7
Die Cinema-Version mit der gesamten SpeedTree Bibliothek (hunderte an Spezies und tausende Texturen) und Quad-Export

Brutto:   5.591,81 EUR

Netto:    4.699,00 EUR  zzgl. MwSt.


SpeedTree Studio 7
Die Studio-Version ohne SpeedTree Bibliothek (hunderte an Spezies und tausende Texturen) und ohne Quad-Export

Brutto:   1.010,31 EUR

Netto:    849,00 EUR  zzgl. MwSt.

Startseite | Impressum | Widerrufsrecht | Datenschutz | DSGVO | Hilfe | AGB | Versandkosten