Sie sind hier: StartseiteThea Render v2.0Thea für Cinema 4D
Im Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR | Merkzettel | zur Kasse | Mein Konto

Thea für Cinema 4D


Jetzt kaufen:

Thea Render for Cinema 4D v2.0 - Standard
Sie erhalten Thea Render for Cinema 4D als vollintegriertes Plugin für Cinema 4D. Einzelplatzlizenz, Downloadversion. WIN/OSX

Brutto:   580,72 EUR

Netto:    488,00 EUR  zzgl. MwSt.


Thea Render for Cinema 4D v2.0 - Netzwerk
Sie erhalten Thea Render for Cinema 4D als vollintegriertes Plugin für Cinema 4D. Floating-Lizenz, Downloadversion. WIN/OSX

Brutto:   699,72 EUR

Netto:    588,00 EUR  zzgl. MwSt.


Thea Render for Cinema 4D v2.0 - Update - Standard
Sie erhalten Thea Render for Cinema 4D als vollintegriertes Plugin für Cinema 4D. Einzelplatzlizenz, Downloadversion. WIN/OSX

Brutto:   119,00 EUR

Netto:    100,00 EUR  zzgl. MwSt.


Thea Render for Cinema 4D v2.0 - Update - Netzwerk
Sie erhalten Thea Render for Cinema 4D als vollintegriertes Plugin für Cinema 4D. Floating-Lizenz, Downloadversion. WIN/OSX

Brutto:   119,00 EUR

Netto:    100,00 EUR  zzgl. MwSt.


Thea Render for Cinema 4D v2.0 - EDU
Sie erhalten Thea Render for Cinema 4D als vollintegriertes Plugin für Cinema 4D. Einzelplatzlizenz, Downloadversion. Kein Netzwerk-Rendern, KEINE KOMMERZIELLE NUTZUNG MÖGLICH - Nur für Schüler/Studenten (Nachweis erforderlich), WIN/OSX

Brutto:   58,31 EUR

Netto:    49,00 EUR  zzgl. MwSt.

Standard- oder Netzwerk-Lizenz? Was ist das?

Standard:
Ihre Lizenz ist fest an einen Arbeitsplatz gebunden. Die Software kann nur an diesem Arbeitsplatz benutzt werden.
Dieses Lizenzmodell eignet sich für Freelancer oder kleine Firmen mit festen Arbeitsplätzen.

Netzwerk:
Die Lizenz kann von verschiedenen Rechnern aus genutzt werden. So können sich bspw. 10 Mitarbeiter 2 Lizenzen teilen.
Dies wird durch einen Lizenzserver im Netzwerk gelöst, von dem die Lizenzen jeweils beim Programmstart neu abgeholt und nach Beenden des Programms an diesen zurückgegeben werden.
So stehen sie wieder anderen Mitarbeitern zur Verfügung.
Dieses Lizenzmodell eignet sich für größere Firmen oder Freelancer mit mehreren Arbeitsplätzen.



Demo-Download


Thea für Cinema 4D
Demo Version



Thea Render kommt mit einer umfangreichen Unterstützung der bekanntesten 3D-Applikationen.
Mit der Plugin-Technologie arbeiten Sie nahtlos und in gewohnter Umgebung und können trotzdem die volle Power von Thea Render nutzen.

Hier erfahren Sie alles über die Integration in MAXON Cinema 4D.

Allgemeine Informationen über Thea Render finden Sie hier


Thea für Cinema 4D ist der perfekte Begleiter für Cinema 4D User, die hochqualitative, photorealistische Renderings innerhalb Ihrer gewohnten Umgebung erzeugen wollen.
Das Plugin bietet eine direkte Unterstützung für eine beeindruckende Anzahl an C4D-spezifischen Funktionen, wie z.B. Instanzen, Klon-Objekte, Nurbs, Boole-Funktionen, Metaballs u.v.m.

Hier finden Sie eine Auflistung aller unterstützten Funktionen

Thea Presto ist eine neue komplett neuentwickelte Render-Engine. Einer ihrer Vorteile ist die gleichzeitige nutzung von CPU und GPU. Dies fürt zu einer bietet enormen Geschwindigkeitssteigerung.

Es ist einfach verblüffend, wenn man in Echtzeit, im gerenderten Bild arbeiten kann.

Interaktiver Echtzeit-Renderer

Thea Render arbeitet Direkt aus CINEMA 4D herraus und nutzt sogar dem interaktiven Renderbereich. Mit dem integrierten Darkroom geht es noch einen Schritt weiter und reagiert wesentlich schneller auf Ihren Workflow. Kamera- und Material-Änderungen wurden optimiert, um Ihnen die bestmögliche Interaktivität zu liefern.


Die Abkürzung "BSD" ist die Abkürzung für "Biased" welches frei übersetzt "voreingenommen" bedeutet. Dieser Begriff wird verwendet als Kennung für diese Render-Engine welche Interpolationsschemata verwendet (wie Bestrahlungsstärke-Cache), um in kürzerer Zeit zum Ergebnis zu kommen. Das Wort "Adaptive" auf der anderen Seite bedeutet, dass nur dort wo benötigt, weitere Anstrengungen unternommen werden ein optimales Ergebnis zu erziehlen.

Field Mapping - ein neuer, revolutionärer Ansatz

Field-Mapping ist eine neue proprietäre Technik, die konsequent die Beleuchtung auswertet. Mit traditionellen Methoden entstehen oft Flecken im Bild. Mit Field-Mapping, wird die Geschwindigkeit gesteigert und die erwartete hohe Qualität Ergebnis ohne Probleme erreicht.

Presets und einfaches Tuning

Durch die leitungsfähige Technologie, ist es möglich Voreinstellungen zu erstellen, die in fast allen Fällen arbeiten, ohne das der Anwender weitere Optimierungen durchführen muss. Auf diese Weise wird viel Zeit gespart.

Keine Light-Leaks mehr

Licht-Durchbrüche sind ein Problem traditioneller biased Renderengines. Vor allem dann wenn sie wie Techniken wie Photon Mapping zur Geschwindigkeitssteigerung verwenden.
Field Mapping macht eine genaue Bewertung der Beleuchtungssituation, so dass diese Lichtdurchbrüche nicht auftreten.

Shadow-Catcher und Bump-Mapping

Shadow-Catcher ermöglicht es den Schatten eines Modells in ein Bild einzurechnen. Shadow-Catcher wird nun von Adaptive BSD unterstützt und es sehr schnell ist! Auch die Beule und Normal Mapping weren unterstützt, was einen realistisches Aussehen beifließenden Flächen ermöglicht, auch wenn diese Flchen nur indirekt beleuchtet werden. Und dies alles ohne Geschwindigkeitsverlust.

Mit dem Begriff "Unbiased" meinen wir, dass Rendering als Simulationsprozess gesehen wird. Thea bietet überlegene Technologie zur Erzeugung atemberaubender Bilder ohne Kompromisse.

Lichtsimulation

Thea Render basiert auf einem sehr tragkräftigen, modernen, mathematischen Grundkonzept. Auf diese Weise kann es auch als Lichtsimulationswerkzeug gesehen werden. Berechnung von Lichtbrechungen im vollen sichtbaren Spektralbereich und weiter Phänomene wie Volumenstreuung und spektrale Brechungen sind physikalisch korrekt abgebildet.

Keine Zeit für Rendersetings

Einer der großen Vorteile bei der Verwendung des unbiased Modus ist, dass keine Einstellungen und Optimierungen bei den Rendersettings durchgeführt werden müssen. Sie erzielen Ergebnisse, wie sie in Wirklichkeit sind. Ohne Artefakte! Auf diese Weise hat der Künstler und Designer sich nur auf seine Arbeit zu konzentrieren und muss sich nicht mit der Technik herumschlagen.
Fire and forget ist die Devise!

Nur2 Möglichkeiten der Auswahl:

Zusätzlich zu den oben genannten kommt Thea nicht mit einer, sondern zwei, fein abgestimmten, Render-Voreinstellungen die Sie auswählen können. Diese sind optimiert, in Bezug auf Leistung, für verschiedene Arten von Szenen.
TR1 ist optimal für den Außenbereich und Szenen mit dominanter, direkter Beleuchtung. TR2 ist optimal für extrem schwierig indirekte Beleuchtung und Causics.

CINEMA 4D Materialien werden vollautomatisch beim Rendervorgang intern in Thea Materialien konvertiert, daher ist eine explizite Material-Konvertierung nicht nötig.
Die nativen CINEMA 4D Shader werden dabei in Bitmaps umgewandelt und können daher ebenfalls verwendet werden.

Es wird jedoch der Einsatz von nativen Thea Render Materialien empfohlen, um den Konvertierungsvorgang einzusparen und die umfangreichen Zusatzfunktionen und die revolutionäre Qualität der Thea Materialien nutzen zu können.
Thea für CINEMA 4D bietet viele verschiedene Wege, um Thea Materialien in Ihre Szene zu integrieren.
Sie können ein neues Thea Material erzeugen und direkt in C4D bearbeiten, oder Sie das Thea Material Lab öffnen, um einen umfangreichen visuellen Material-Editor zu nutzen, der Ihnen den Aufbau der Materialien optisch darstellt. Die mitgelieferten High-Quality Thea-Materialien in der großen Materialbibliothek können Sie sofort benutzen und einfach per Drag+Drop aus dem Content-Browser in Ihre Szene ziehen - fertig.

CINEMA 4D bietet verschiedene Möglichkeiten zur Instanziierung von Objekten an - und das CINEMA 4D-Plugin von Thea Render unterstützt sie alle nativ! Egal ob Sie MoGraph-Kloner benutzen, Arrays oder Renderinstanzen - das Resultat ist Immer so wie Sie es erwarten: Ressourcenschonend und rasend schnell.
Übrigens: Mit dem mitgelieferten Thea Render Studio können Sie auch direkt im Thea Render Instanzen erzeugen. Das gibt Ihnen die volle Instanzierungs-Möglichkeit, auch wenn Sie die Funktionen in CINEMA 4D nicht haben (z.B. wenn Sie Besitzer einer Prime sind).

Thea Render unterstützt das Rendern von Animationen direkt in CINEMA 4D. Außerdem unterstützt es den Team Renderer (ab R15) - so können Sie die Bildberechnung über das Netzwerk verteilen. (Hinweis: Animations-Export und MotionBlur werden derzeit nicht unterstützt)

Mit dem automatischen Backen von Texturen kann Thea Render mit sämtlichen Chadern von CINEMA 4D umgehen und mit der höchstmöglichen Performance arbeiten. Thea Render wandelt die C4D-Shader in Bitmaps im Vorfeld der Render-Berechnung um. Dadurch können sowohl komplexe Szenen exportiert als auch Netzwerk-Rendern benutzt werden, obwohl Sie CINEMA 4D Shader einsetzen. Das alles passiert natürlich vollautomatisch, Sie müssen nichts einstellen oder manuell aktivieren.

Obwohl das integrierte Plugin für den Produktionsalltag meistens völlig ausreicht, wird es komplett mit dem Thea Studio ausgeliefert. Thea Studio ist die Standalone-Applikation des Thea Renderers und bietet in einer spezialisierten Produktionsumgebung die Möglichkeit, Ihre exportierte Szene weiter zu optimieren, z.B. mit Instanzen, dem ausgefeilten Thea Material-Editor oder Thea Lichtern. Sie entscheiden, ob Sie lieber mit dem Plugin oder dem Thea Studio arbeiten möchten.



Thea für Cinema 4D
Video-Tutorials

Startseite | Impressum | Widerrufsrecht | Datenschutz | DSGVO | Hilfe | AGB | Versandkosten